Diese Seite teilen
  • Google+
  • LinkedIn
  • xing
 
Kontakt

Jasmin Kremser

Telefon+49 711 781937-30

Fax+49 711 781937-40

E-Mailinfo@mpl.de

mpl Software GmbH
Zettachring 2
70567 Stuttgart

13 Tipps für erfolgreiche IT-Projekte

06.04.2017

Hinter jedem Projekt verbergen sich neben einer Vielzahl von Chancen auch potentielle Risiken. Umso wichtiger ist die gewissenhafte Planung im Vorfeld. Wir bevorzugen es besser ein paar Stunden mehr in die Planung zu investieren, als im laufenden Projekt aus der Bahn geworfen zu werden.

Ein paar wertvolle Tipps erfolgreicher Projektmanager haben wir gesammelt und für Sie hier zusammengestellt:

  • Der richtige Projektmanager
    "Stellen Sie denjenigen als Projektmanager ein, der den Respekt der Entwickler hat und der versteht, was sie tun. Nichts killt IT-Projekte schneller als schlechtes Management." - Harry E. Keller, CEO von Smart Science Education Inc.
    Ein geeigneter Projektmanager ist leider nicht so einfach gefunden. Doch die Suche lohnt sich und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. 

  • Ein guter Projektmanager braucht ein gutes Team
    "Der CIO muss auch dafür die richtigen Leute aussuchen" – Ben Lichtenwalner, Senior Manager bei Whirlpool Corporation.
    Mit dem Projektteam steht und fällt das Projekt. So sorgfältig wie Sie Ihren Projektmanager aussuchen, sollten Sie auch alle anderen Teammitglieder auswählen. Fragen Sie sich nicht nur, ob der Kandidat als Individuum dem Projekt gewachsen ist. Wägen Sie auch ab, ob die gewählten Kandidaten als Team effizient zusammenarbeiten können.

  • Lernen Sie Stärken und Schwächen Ihres Teams kennen
    Nicht jeder im Team hat die gleichen Fähigkeiten. "Das wichtigste ist, dass man seine "Pferde kennt", wie mein Vater sagen würde. Man muss wissen, wer ohne Kontrolle arbeiten kann, wer angespornt werden muss und bei wem die Zügel angezogen werden müssen." – Tim Lynch, CEO von PsychosoftPC.

  • Verkleinern Sie das Projekt
    "Wir sehen uns von der Start- bis zur Ziellinie den Gesamtumfang des Projekts an und dann sehen wir, ob wir ihn um die Hälfte kürzen können. Von diesen 50 Prozent wählen wir die drei wesentlichen Punkte, die das Projekt zum Erfolg führen." – Patrick Clements, CEO von bigwebApps.com. 

  • Prioritäten setzen
    "Multitasking killt jede Produktivität. Also sollten Projektmanager eine Umgebung schaffen, wo sich das Team auf einige wenige Aufgaben konzentrieren kann." – Sanjeev Gupta, CEO von Realization Technologies. Mehr Tipps zu dem effizienten Umgang mit Aufgaben finden Sie in unserem Beitrag „Nutzen Sie Ihre Zeit“.

  • Überwachen Sie das Projekt aktiv
    "Ein Projektmanager muss immer wissen, wer gerade an was arbeitet." – Albert Sarvis, Projektmanagement-Planer an der Harrisburg University.
    Tools, wie das CAS genesisWorld Modul Project, unterstützen Sie aktiv dabei. Vernachlässigen Sie trotz allem nicht die regelmäßigen und persönlichen Gespräche mit Ihrem Team – diese können nicht durch Technik ersetzt werden.

  • Nutzen Sie Projekt-Management Software
    "Nutzen Sie nicht E-Mails als ein Projekt-Management-Tool. Dem kann keiner folgen." – Kent Milholland, Präsident von Neonexus.
    Nur mit einem systemgestützten Projekt-Management können Sie die Projektfortschritte transparent für alle Teammitglieder dokumentieren. Welche Vorteile Ihnen speziell das CAS genesisWorld Modul Project bringt, erfahren Sie hier.

  • Jede Woche ein Meeting
    "Setzen Sie jede Woche ein verpflichtendes Meeting mit allen Teammitgliedern an, in dem jeder ein bis zwei Minuten berichtet, was er vergangene Woche getan hat und was seine Pläne für die folgende Woche sind." – Grant M. Howe, R&D Vizepräsident bei Sage Nonprofit Solutions.
    Meetings schweißen das Team zusammen und beugen Wissenslücken vor. Trotzdem sollten Sie versuchen Ihre Meetings möglichst kompakt zu halten. Erfahren Sie in unserem Beitrag „So wird Ihr Meeting ein Erfolg“, wie Sie Ihre Meetings kompakt und effektiv gestalten.

  • Change Management
    "Change Management ist essenziell, damit das Projekt unter Kontrolle bleibt. Selbst kosmetische Verbesserungen können bei der Einführung und in der Kontrollphase zu großem Aufwand führen." – Jaimin Doshi, Berater bei AppleTech Consultants.
    Sie sollten zudem ein Auge darauf haben, wie sich Veränderungen auf Zeitplan, Kosten und Priorisierung auswirken.

  • Verhindern Sie unkontrolliertes Wachstum
    "Scope Creep ist die häufigste Ursache dafür, dass Projekte außer Kontrolle geraten. Scheuen Sie sich nicht zu sagen, dass zusätzliche Aufwände zu "Phase Zwei" des Projektes gehören. Und die hat natürlich ein eigenes Budget." – Nick Coons, technischer Direktor von Hyperion Works. Ihr Projektteam und Ihr Kunde werden es Ihnen danken!

  • Legen Sie Zwischenziele fest
    "Das hilft, den Fortschritt des Projekts im Auge zu behalten. Außerdem hat man schon bei jedem erreichten Zwischenziel das Gefühl, etwas geleistet zu haben, nicht erst am Ende.", – G. Karthik, Projektleiter bei Hexaware Technologies.
    Ein erreichtes Zwischenziel ist natürlich ein toller Anlass Ihr Team dafür zu belohnen. Laden Sie es beispielsweise zum Mittagessen ein. Das stärkt den Zusammenhalt und motiviert Ihr Team für das nächste zu erreichende Ziel.

  • Passen agile Methoden zu Ihnen?
    "Für uns funktionieren die agilen Methoden sehr gut. Mit dieser Methode kann das Team die Projekte an die Erfordernisse des Marktes anpassen. Gleichzeitig können wir so den Interessen und Werten unserer Firma treu bleiben." - Andre Winter, Senior Engineering Projektmanager bei CA Technologies.
    Wählen Sie die Methoden aus, die am besten zu Ihnen und Ihrem Projekt passen.

  • Behalten Sie die Zeit im Auge
    "Behalten Sie den Überblick darüber, wer wieviel Zeit an seinem Teil des Projekts arbeitet." – Ken  Leland III, Vice President bei Monmouth Telecom.
    So vermeiden Sie überraschende Projektverzögerungen und können schneller auf Veränderungen reagieren.


Sie möchten diese Methoden in Ihrem Unternehmen mit CAS genesisWorld umsetzen? Unsere Berater helfen Ihnen sehr gerne weiter!
> Kontaktieren Sie uns!